Du bist Besucher Nr.:

 

bei

Norwegen erleben mit Norwegenerlebnisse.de
26. und 27. Mai

Ein Klick ins Bild führt zur nächsten Seite

norwegenerlebnisse.de ist eine nicht-kommerzielle und unabhängige Informationsseite Web Design und Copyright © 2001-2010 by Joachim Beetz

Startseite
Einführung
Die Reisen
Über uns
Wissenswert
Service
Reiseziele
Verschiedenes
Links
Fotoshow
Wanderungen
Gästebuch
Panoramio
Forum
Kontakt
Sitemaps
Impressum

Am Morgen des 26. Mai fuhren wir nochmals hinein nach Kirkenes um die Ankunft des Hurtigruten Schiffes im östlichsten Zielhafen zu sehen. Dann ging es um 10 Uhr in Richtung Nordkap.

Kirkenes ist seit 1908 Wendepunkt der Hurtigruten Die kleine Stadt liegt nicht nur in unmittelbarer Nähe zur russischen Grenze, sondern auch auf dem gleichen Längengrad wie St. Petersburg, Istanbul und Kairo Die Trollfjord in Kirkenes.  Kirkenes ist der nördliche Wendepunkt der HURTIGRUTEN Die meisten Bewohner des Ortes sind Samen Rentiere zählen zu den am weitesten nördlich lebenden Großsäugern.
Auf der Rv95 die quer durch die Finnmark verläuft. Das ist ganz normal hier Zeltgestelle der Samen Bitte nicht stören! Ein Austernfischer beim brüten Immer wieder Wildwechsel

Nach einigen Pausen und vielen “Fotostopps” und 555 km Fahrt, erreichten wir bei herrlichstem Sonnenschein um 20 Uhr den nördlichsten Punkt Europas (der mit dem Fahrzeug ohne Fährbenutzung erreichbar ist).

Das Rentier oder das Ren ist der einzige Hirsch, bei dem Männchen und Weibchen ein Geweih tragen. Schöne Finnmark Der Tunnel ist 6870 m lang und an der tiefsten Stelle liegt er 212 m unter dem Meeresspiegel. Enorm hoher Eintrittspreis für 48 Stunden. Wir zahlten 215 NOK / Person. Das Wohnmobil kostete dagegen mal nichts! Auch gut :-) Das Nordkap ist mit 71°10‘21‘‘ der nördlichste, über Straße erreichbare Punkt Europas.
Das ist weder ein Schlumpf, noch ein Teletabi. Das bin ich mit einem Satz unterkühlter Ohren! Die 309 m hohe Felsklippe wird seit 1664 als der nördlichste Punkt Europas besucht. Die Landzunge Knivskjelodden - der aller nördlichste Punkt auf dem Europäischen Kontinent Vom Nordkap, dem steil aus dem Eismeer emporragendes Schieferplateau auf die Landzunge Knivskjellodden gesehen Am besten immer in Bewegung sein bei dem straffen Wind und 0°C, aber gefühlte -20°C.

Bei 0°C und einer durch den straffen, eisigen Wind gefühlten Temperatur von -20°C warten wir auf die Midnatsol. Das ist die Mitternachtssonne, wo viele glauben diese um 24 Uhr zu sehen. Ist aber falsch, denn durch die Sommerzeit ist Mitternacht erst 1 Uhr (24 bzw. 0 Uhr MEZ)

Karin am Globus. Hier vorn ist der Wind besonders eisig!
Am 9. Juli 1845 begann mit der Ankunft der ersten Ferienreise des Dampfschiffs „Prinds Gustav“ aus Hammerfest zum Nordkap der organisierte Tourismus. Die Lage des Nordkaps ist etwa 2.100 km vom Nordpol entfernt und 520 km nördlich des Polarkreises. Zum Glück haben wir von den jährlich etwa 200.000 Besuchern  keine 20 davon angetroffen :-) Obwohl die Mitternachtssonne hier zwischen dem 14.05. und 30.07. scheint, ist sie am Nordkap wohl am seltensten zu sehen als sonstwo nördlich des Polarkreises. Mehrfachbelichtung über einen Zeitraum von 12 Stunden. Zu sehen in der Nordkapphalle.

Hier einige Aufnahmen, wie wir die Mitternachtssonne am nördlichsten Punkt Europas sahen und im Bild immer wieder festhielten.

Vom 14. Mai bis 30. Juli scheint (auch wenn man sie nicht sehen kann) die Mitternachtssonne Die Mitternachtssonne spiegelt sich in der Nordkapphalle um 0:55 Uhr Kinder der Erde - Die Skulptur in der Mitternachtssonne Mitternachtssonne auf dem Nordkap am 27. Mai 2010 um 0:59 Uhr Die Sonne scheint vom 14.Mai bis zum 30.Juli den ganzen Tag.Auch dies macht das Nordkap zu einem mythischen Ort.
Die Erdkugel im Schein der Mitternachtssonne zählt zu den unvergesslichen Eindrücken Mitternacht am Nordkap. Blick zur Landzunge  Knivskjellodden Die Skulpturen wurden von sieben Kindern geschaffen, die 1988 auf Einladung der norwegischen Regierung eine Woche am Nordkap verbracht haben. 7 Kinder aus verschiedenen Kontinenten haben den Entwurf für diese Skulptur geschaffen Kinder der Erde - Die Skulptur symbolisiert Freundschaft, Frieden und Zusammenarbeit auf der ganzen Welt

Aufnahmen vom nächsten Morgen. Wir machen einen Rundgang auf dem Nordkapplateau und stoßen auf die Skulpturen “Kinder der Welt”. Die Skulpturen in Bronze wurden von sieben Kindern aus verschiedenen Ländern 1988 entworfen und vergrößert. Es waren Kinder aus Tansania, Brasilien, Japan, Thailand, Italien, der Sowjetunion und den USA. Die Skulpturen symbolisieren die Zusammenarbeit, Freundschaft, Hoffnung und Freude. - Noch immer ist beste Sicht vom Nordkap. Das ist selten, denn meist ist alles in tief hängenden Wolken und in den Nebel gehüllt. Wir hatten Glück auf 71° 10’  21” mit dem Wetter und bereuen nicht, einmal auf dem Nordkap gestanden zu haben.

Zum Glück haben wir von den jährlich etwa 200.000 Besuchern  keine 20 davon angetroffen :-) Der Besuch des Nordkaps ohne Besucherrummel war ein echt schönes Erlebnis auf unserem Weg durch den Norden. Nordkap mit Nordkapphalle. Im Gebäude sind 3 Etagen. Unter anderem mit Souvenirshop, Restaurants und Bars, Postamt, Kapelle, Kino ...  Wir sahen die beste Multivisionsshow dieser Art, die wir jemals gesehen haben.

Am späten Vormittag des 27. Mai 2010 verließen wir das Nordkap um das nur etwa 14 km entfernte Skarsvåg, das nördlichste Fischerdorf der Welt zu besuchen, dort zu wandern zum Kirkeporten (das Kirchenportal).

Auf dem kurzen Weg vom Nordkap nach Skarsvåg Skarsvåg ist das nördlichste Fischerdorf der Welt Der Ausgangspunkt im nördlichsten Fischerdorf der Welt, Skarsvåg, von den man den Kirkeporten besuchen kann  verlassene Bælljegoahti - Øregamme (gewöhnliche Unterkunft) Bei den großen Rentierherden Lapplands handelt es sich ausschließlich um Rentiere die unter der Obhut der Samen stehen.
Rentiere am Wanderweg zum Kirkeporten Ein mehrere Meter breiter Bruch durch einen Klippenvorsprung, der wie ein Portal geformt ist. Die Felsenformation Kirkeporten (das Kirchenportal) ist eine geologische Spezialität Durch den Kirkeporten hindurch könnte man zwischen 24.00 und 02.00 Uhr die Mitternachtssonne sehen. Wir waren allerdings 15 Uhr hier Von hier aus hat man auch eine schöne Aussicht auf die Felsenformation Hornet (Nordkap-Horn).

Der Kirkeporten (das Kirchenportal) ist eine geologische Spezialität!  Ein mehrere Meter breiter Bruch der wie ein Portal geformt ist.

Hier kann man die Stille inmitten spektakulärer Felsformationen erleben Karin im Kirchenportal Das älteste Gestein auf der Insel Magerøy ist ca. 60 Millionen Jahre alt Es wird vermutet, dass der Kirkeporten eine vorchristliche samische Opferstelle gewesen ist. Von hier aus hat man eine einzigartige Aussicht auf die Nordkap-Klippe und das Nordkap-Horn.

Wir übernachteten auf dem nördlichsten Campingplatz der Welt, dem “Kirkeporten Camping Skarsvåg” und konnten somit am Abend bei bestem Wetter und Sonnenschein im nördlichste Fischerdorf der Welt bummeln. Da konnten wir unter anderem Rentiere beobachten, wie sich diese mehr oder weniger ungestört im Dorf bewegen. Sehr interessant war auch der Besuch im “Weihnachts- und Winterhaus” in Skarsvåg,

Blick über das nördlichste Fischerdorf der Welt
Die Rentiere der Samen sind allgegenwärtig Die Rentiere der Samen sind allgegenwärtig Kleiner Hafen von Skarsvåg, dem nördlichste Fischerdorf der Welt
Rentierherde im Vorgarten eines Hauses in Skarsvåg Das geht nun doch zu weit...
... macht euch auf eure Wiese wo ihr hin gehört! Keine Sorge. Wir kommen zurück wenn es uns gefällt!
nach oben

nach oben

Rentiere sind vor allem Grasfresser; im Sommer nehmen sie aber fast jede pflanzliche Kost zu sich, die sie finden können.

Norwegen

Reisebeschreibung zu den Lofoten mit dem Wohnmobil. Nördlich des Polarkreises - im Land der Mitternachtssonne, wo der Urlaub zu dieser Jahreszeit um viele Stunden am Tag verlängert wird. Steig ein und laß Dich überraschen.