Du bist Besucher Nr.:

 

bei

Norwegen erleben mit Norwegenerlebnisse.de
29.-31.Mai

Ein Klick ins Bild fĂŒhrt zur nĂ€chsten Seite

Startseite
EinfĂŒhrung
Die Reisen
Über uns
Wissenswert
Service
Reiseziele
Verschiedenes
Links
Fotoshow
GĂ€stebuch
Panoramio
Forum
Kontakt
Sitemaps
Impressum
Abschied von Lysebotn, Auffahrt nach Oygardstol
Aufstieg - Ab der Oygardstol-Alm geht es gleich

Am Morgen des 29. Mai fuhren wir ab dem Campingplatz Lysebotn die 27 Haarnadelkurven wieder hinauf zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zum Kjerag. Wir wanderten ab der Oygardstol Alm und hatten noch 570m Höhenmeter zum Gipfelplateau des Kjerag zu ĂŒberwinden. Die anspruchsvolle Wanderloipe fĂŒhrt ĂŒber mehrere BergrĂŒcken bis hin zum 1.084 Meter hohen Kjerag, dem höchsten Gipfel am Lysefjord. Dieses Bergmassiv wurde lange Zeit nur vom Lysefjord aus bestaunt, wurde aber in den letzten Jahren durch das Anlegen eines Wanderpfades zum Gipfelplateau erschlossen. FĂŒr die Wanderung ist Kraft und Kondition notwendig und man sollte auf keinen Fall warme Kleidung, Essen und Trinken vergessen, so eine Hinweistafel am Ausgangspunkt der Wanderung. Festes Schuhwerk ist Voraussetzung fĂŒr die 5-6 stĂŒndige Wanderung. Auch wird auf die Möglichkeit des sich sehr schnell wechselnden Wetters hingewiesen, welches wir Stunden spĂ€ter selbst erleben sollten.

Wegweiser
Steinmann-Wegweiser
der Ort Lysebotn und das Ende des Lysefjordes der Kjeragbolten klemmt in 1000m Höhe in einer Felsspalte auf dem Kjeragbolten wird das auch die nÀchsten Minuten noch halten ...? dieser Ausblick bietet sich neben dem Kjeragbolten an unten kommt ein Ausflugsschiff

Blick zurĂŒck auf den Lysefjord

Beim Aufstieg zum Kjerag hatten wir schönstes Wetter, doch das Ă€nderte sich zusehends. Es braute sich ein Gewitter zusammen, welches uns noch auf dem Gipfel mit Graupelschauer hart ĂŒberraschte. FĂŒr den Abstieg brauchten wir nun mehr Zeit, denn es wurde plötzlich glatt auf dem Felsgestein. Da es aber zu dieser Zeit in SĂŒd-Norwegen erst gegen 23 Uhr zur kurzen Nacht dunkel wird, gab es da keinerlei Zeitdruck. Nach dem Abstieg kochte Karin einen guten Kaffee.

Kaum zu erkennen ist das in den Berg hineingebaute Wasserkraftwerk Tjodan
1.000 m unter uns beobachten wir das Wendemanöver des Ausflugbootes Blick von dem Steinmann auf dem Foto zuvor 1084 m ĂŒber dem Lysefjord auf den Gipfelplateau des Kjerag Die Kjeragnase die Sonne scheint auf den Kjerag und ins Lysefjord

Wir wollten am Abend noch raus aus dem Gebiet, da holte uns der Graupelschauer nochmals ein, aber mit so unbekannter Heftigkeit, dass die Weiterfahrt fast unmöglich wurde. Gut, in DötschenÂŽs Wohnmobil zu sein, so dachten wir und nicht mehr irgendwo im Berg. Nach einer Stunde Fahrt fanden wir ein idyllisches PlĂ€tzchen in der Ruhe der norwegischen Fjelle zum ĂŒbernachten. Nach einer Stippvisite am nĂ€chsten Morgen in Stavanger, legen wir auf dem Campingplatz am Preikestolen einen Ruhetag ein.

bei einem kleinen Stadtbummel kamen wir auch an den FĂ€hrkai hinter der BrĂŒcke beginnt das 40 km lange Lysefjord mehr zum Campingplatz unter Die CampingplĂ€tze 2006

Nach dem Ruhetag am 30. Mai auf dem Preikestolen Campingplatz, wanderten wir am 31. Mai zum 9 km entfernten Preikestolen (die Kanzel), Norwegens bekanntestem Felsplateau mit 604 Metern Höhe - senkrecht ĂŒber dem Lysefjord.

Wanderung zum Preikestolen
die Kanzel mit Blick nach Lysebotn und Kjerag Karin auf dem Preikestolen-Plateau der Preikestolen wurde vermutlich durch das Eis der letzten Eiszeit gesprengt
Das Highlight der Wanderung
Wanderziel fĂŒr Jedermann hier könnte man Stunden verweilen...
die Kanzel ist vor uns
...aber wir kommen wieder, sagen erst einmal ade
die Mitte der Wolke drehte sich wie ein Wirbel - gleich wird es los gehen
Morgenstimmung im ØvstabÞdalen
auf der vordersten Spitze des Preikestolen - 604 m ĂŒber dem Lysefjord

Der Ausblick ĂŒber den Lysefjord und die benachbarten Fjelle war so einzigartig schön wie das Wetter an diesem Tage.

nach oben

nach oben

norwegenerlebnisse.de ist eine nicht-kommerzielle und unabhĂ€ngige Informationsseite Web Design und Copyright © 2001-2014 by Joachim Beetz

Norwegen

Reisebeschreibung zu den Lofoten mit dem Wohnmobil. Nördlich des Polarkreises - im Land der Mitternachtssonne, wo der Urlaub zu dieser Jahreszeit um viele Stunden am Tag verlĂ€ngert wird. Steig ein und laß Dich ĂŒberraschen.