Du bist Besucher Nr.:

 

bei

Norwegen erleben mit Norwegenerlebnisse.de
4.Woche

Ein Klick ins Bild führt zur nächsten Seite

Startseite
Einführung
Die Reisen
Über uns
Wissenswert
Service
Reiseziele
Verschiedenes
Links
Fotoshow
Wanderungen
Gästebuch
Panoramio
Forum
Kontakt
Sitemaps
Impressum

Tag 22:  Unsere Tour am 09. Juni 2010

Am Morgen des 09. Juni verließen wir die Saltstraumen Richtung Süden auf der Küstenstraße Rv17. Diese befuhren wir dann weitere 4 Tage. Am 09. Juni hatten wir insgesamt 3 Fährüberfahrten, wobei wir auf der zweiten den Polarkreis überquerten und es nun keine Mitternachtssonne mehr zu sehen geben konnte. Es wurde trotzdem nicht dunkel in den Nächten. Den schönsten Campingplatz unserer Reise 2010 fanden wir am Abend nach der dritten Fährankunft in Yri Laven, direkt gegenüber des Fähranlegers. 290 km / 18 Uhr.

Route 2010
Übersicht 2010
1. Woche
2.Woche
3.Woche
4.Woche
Rückfahrt

Tag 23:  Unsere Tour am 10. Juni 2010

Von Ytre Levang trennten wir uns nur ungern und zogen gegen 10 Uhr weiter südlich. Weitere zwei Fährpassagen genossen wir bei prima Wetter und bogen in Brønnøysund von der Rv17 ab um zum Torghatten zu gelangen. Den Berg mit Loch durchwanderten wir, warteten noch auf das planmäßig kommende Hurtigruten Schiff und fanden gleich bei Brønnøysund einen schönen Platz zum übernachten. Es war nach 140 Tageskilometern 19 Uhr geworden.

Tag 24:  Unsere Tour am 11. Juni 2010

10:30 Uhr verabschiedeten wir uns von Brønnøysund, hatten eine weitere Fährüberfahrt (die 6. Fähre auf der Rv17) besichtigten in Høylandet die überdachte alte “Hammer Bru” und liefen zum Grongstadfossen. In Steinkjer endet die Rv17 und wir sind schnell auf der E6 in Åsen wo wir nach 320 km gegen 17 Uhr Feierabend machten.

Tag 25:  Unsere Tour am 12. Juni 2010

Von Åsen fuhren wir 10:30 ab uns stürzten uns in Trondheim in ein Einkaufszentrum. Das heißt meine Frau war shoppen und ich habe mir die Zeit mit Kaffee trinken überbrückt. Nach 320 km waren wir über Oppdal und Dombås kommend um 18 Uhr bei Vågåmo.

Tag 26:  Unsere Tour am 13. Juni 2010

Vågåmo verließen wir 10 Uhr und fuhren westlich am Vågåvatn entlang bis wir in Lom die E15 verließen um auf der Rv55 auf das Sognefjell zu gelangen. Wir (das Womo) kletterte auf 1.434 m Höhe. Nach einer Wanderung im Schnee ging es auf der anderen Seite hinunter, aber nicht ganz, denn wir bogen in eine Pass-Straße ein, welche ich schon lange einmal befahren wollte. Den Tindevegen. Bezahlung der Maut für den Tindevegen in Höhe von 70 NOK kann nur mit Kreditkartenzahlung erfolgen!!! Also wir befuhren diese tolle Strecke nach Øvre Årdal, die 32 km lang ist. So steil wie es runter ging mussten wir nach Årdal wieder hinauf um über Tyin und Borlaug auf der Rv52 nach Ulsåk zu gelangen.  Nach 250 km war es 19 Uhr geworden.

Tag 27:  Unsere Tour am 14. Juni 2010

Der Tag sollte wieder schön werden und wir hatten uns vor genommen vier Stabkirchen im Numedal zu besuchen. Abfahrt in Ulsåk halb 10 Uhr und dann über Gol, ein Stück die E7 Richtung Oslo und bei Nesbyen rechts weg nach Rødberg im Numedal. Dort sind wir ein kurzes Stück Richtung Geilo gefahren um die erste Stabkirche in Uvdal zu besuchen. Von dort ging es zurück Richtung Kongsberg. In Nore, Rollag und Flesberg sahen wir die weiteren Stabkirchen. Wir fuhren über Drammen und Oslo noch aus Norge raus an diesem Tag und fanden gegen 19:30 Uhr nach 470 km bei Tanumshede in Schweden einen guten Platz zum übernachten.

Tag 28:  Unsere Tour am 15. Juni 2010

Am Morgen des 15 Juni starteten wir Richtung Helsingborg um 10 Uhr. In Helsingborg sagte man uns das wir zwar nach Dänemark übersetzen könnten, wir aber nicht wie gewollt ohne Reservierung von Gedser nach Rostock mitgenommen werden könnten. Also rief ich Scandlines an und fragte ob ich ohne Reservierung von Trelleborg nach Rostock käme. Das war kein Problem und wir buchten gleich über das Handy die Überfahrt. Ansonsten wäre ich die Øresundbrücke nach Kopenhagen gefahren und auf dem Landweg über Flensburg und Hamburg in Richtung Heimat. So waren wir jedoch nach 460 km 17 Uhr in Trelleborg und hatten Zeit denn unsere Fähre ging erst am Morgen des 16. Juni.

zur Route der Rückreise aus Skandinavien

zur nächsten Seite

norwegenerlebnisse.de ist eine nicht-kommerzielle und unabhängige Informationsseite Web Design und Copyright © 2001-2010 by Joachim Beetz

Norwegen

Reisebeschreibung zu den Lofoten mit dem Wohnmobil. Nördlich des Polarkreises - im Land der Mitternachtssonne, wo der Urlaub zu dieser Jahreszeit um viele Stunden am Tag verlängert wird. Steig ein und laß Dich überraschen.